Legenden von Nuareth - Heldentaten
Jetzt als kostenloses eBook erhältlich

Elementschaden und Resistenzen

Magier mit den Zaubern Feuerball, Eisstrahl und Blitz, sowie Waffen wie die Eisschneide, das Flammenschwert oder der Blitzkolben verusachen Elementarschaden. (die Waffen zusätzlich zum physischen Schaden).
Dieser Schaden fällt umso höher aus, je schlechter die Resistenzen des Verteidigers gegen das jeweilige Element sind. Im schlimmsten Fall kann die Resistenz sogar negativ sein und so den Elementarschaden erhöhen:
Beispiel: Wer mit Holzknüppel und Lederharnisch von einem Blitz getroffen wird, hat eine gute Resistenz. Trägt man hingegen Eisenschwert und Metallrüstung ist die Resistenz negativ und erhöht den Schaden.

Resistenzen beeinflussen
Im Inventar wird angezeigt, wie der Elementarschutz gegen die drei Elemente Feuer, Eis und Elektro durch die Ausrüstung eingestellt ist. So kann man versuchen negative Resistenzen in einem Bereich wieder auszugleichen. Wer also z.B. eine Metallrüstung trägt, kann sich dazu ein Holzschild zulegen und so wieder einigen Elektro-Malus wieder aufholen.
Darüber hinaus bieten Ringe und Amulette die Möglichkeit, Schwächen auszugleichen. Sie erhöhen die Resistenz zu einem oder mehreren Elementen.

Um einzuschätzen, wie der Gegner wohl ausgerüstet ist, kann man sich dessen letzte Kämpfe ansehen. Dort sind dessen Resistenzen, die er bei diesem Kampf hatte, angezeigt. Natürlich können sich diese durch Änderungen der Ausrüstung aber von Kampf zu Kampf ändern.

Beachte:
- Besonders gegen hochlevelige Magier empfiehlt es sich, die eigene Ausrüstung dem Gegner anzupassen. Hat der Magier z.B. Level 10 Feuerball aber nur Level 3 Eisstrahl und Level 1 Blitz, ist davon auszugehen, dass er mit Feuer angreifen wird. Also sollte man sich dagegen wappnen.
- Als Magier wiederum sollte man die Ausrüstung seines Gegners bei den letzten Kämpfen studieren, denn selbst mit Level 10 Feuerball-Zaubern kann man gegen einen sehr gut ausgerüsteten Gegner mit einer Feuer-Resistenz > 10 nichts ausrichten.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis