Arena

Die Arena bietet Charakteren die Möglichkeit sich auch abseits von Turnieren miteinander zu messen. Unterschieden wird dabei zwischen dem Sparring und Ranglistenkämpfen.

Ranglistenkämpfe
In Ranglistenkämpfe geht es um Geld und vor allem um Ranglistenpunkte. Wenn man den Menüpunkt Arena aufruft, sieht man, welche anderen Charaktere bereits auf einen Herausforderer warten und kann entweder einen dieser Charaktere herausfordern, oder den eigenen Charakter auf die Warteliste setzen, wenn kein interessanter Gegner auf der Warteliste ist.

Meldet man sich für einen Ranglistenkampf an, kann man festlegen, wie hoch der Einsatz bei einem Kampf sein soll, und wie groß der maximale Abstand der ELO-Zahl sein darf. So kann man ggf. sicherstellen, dass man nur von ungefähr gleichstarken Gegnern herausgefordert werden kann.
Darüber hinaus legt man fest, ob man am Sparring teilnehmen will, wenn sich kein Herausforderer findet.
Beachte: Um Manipulationsversuche zu vermeiden, ist es nicht möglich, seinen eigenen Charakter herauszufordern.

Sparring
In Sparring-Kämpfen geht es weder um Geld noch um Ranglistenpunkte, man tritt einfach gegeneinander an. Dabei kann man sich seinen Gegner nicht aussuchen, er wird aus den anderen Sparring-Kandidaten ausgelost.
Sparring-Kämpfe bieten die Möglichkeit, neue Taktiken auszuprobieren, außerdem sammelt der Char wie bei jedem Kampf Erfahrung im Umgang mit der eingesetzten Waffengattung. Außerdem wird für das Sparring immer eine Krone je Tag bezahlt, quasi wie bei einer Arbeit. Man beachte allerdings das hohe Verletzungsrisiko.

Hinweis:
- Sich in der Arena zu einem Ranglistenkampf bzw. zum Sparring anzumelden, blockiert den Char nicht von anderen Tätigkeiten, auch bei einer Anmeldung in der Arena kann der Char also an einem Turnier teilnehmen oder eine Quest starten - ES SEI DENN er wurde von einem anderen Gegner schon herausgefordert.
- Man kann seine Chars auch automatisch bei Untätigkeit zum Sparring anmelden (siehe Menüpunkt Einstellungen -> "Wenn meine Charaktere nichts zu tun haben, sollen sie")

Zurück zum Inhaltsverzeichnis